EDIUS v8.51.2125 & 8.51.2215 Updates

Das neue Update 8.51.2125 für die Grass Valley EDIUS-Videobearbeitungssoftware und das kurz darauf veröffentlichte Hotfix 8.51.2215 enthalten eine Reihe von neuen Funktionen, Optimierungen und Korrekturen, wie z. B. eine verbesserte Unterstützung für die Formate Canon RAW und Final Cut Pro XML. Benutzer der EDIUS Pro-Edition wurden automatisch über die neue Version informiert, während Inhaber einer EDIUS-Workgroup-Lizenz die neue Version über ihr Benutzerkonto herunterladen müssen

Neue Funktionen in Version 8.51.2125 - EDIUS

  • Teilweise Unterstützung für die Übertragung von Canon RAW-Clips
  • Möglichkeit, Audiospuren beim Exportieren zu normalisieren (nur Workgroup Edition)
  • Möglichkeit, ein Lautstärkeprofil für Audiospuren zu erstellen (nur Workgroup Edition)
  • Beim Import von FCP-XML-Projekten bleiben die Audiopegel-Einstellungen, das Routing und die Lautstärke der einzelnen Audiospuren jetzt erhalten
  • Neue QuickTitler-Engine zum Rendern von Untertiteln, die die Anzeige einiger Sonderzeichen unterstützt
  • Unterstützung für die Anzeige des Seitenverhältnisses für anamorphotische Videos im Clipeigenschaften-Bedienfeld


Neue Funktionen in Version 8.51.2125 - Mync (integrierte Version)

  • Unterstützung für die Hardware-Wiedergabe von H.265 (HEVC)-Videos
  • Option zur Auswahl der Komprimierungsqualität beim Export von Storyboard in das MP4-Format
  • Option zum Exportieren aller Audiospuren beim Exportieren von Storyboard nach FCP XML
  • Das Storyboard kann jetzt mit einer Audiospur ergänzt werden, z.B. für Hintergrundmusik
  • Importverlauf kann jetzt gelöscht werden


Korrekturen in Version 8.51.2125 - EDIUS

  • Die Textgröße der in QuickTitler erstellten Untertitel hängt von der DPI-Einstellung ab
  • Einige Sonderzeichen wurden in QuickTitler nicht korrekt angezeigt
  • In einigen Fällen konnte der Vorgang "Bin suchen" die Datei nicht finden
  • Die Kodierung in das XAVC-Intra-Format wurde beschleunigt
  • Fehlerhafte Darstellung des PnP-Effekts auf Intel Core (Kaby Lake)-Prozessoren der 7. Generation mit Quick Sync Video-Technologie behoben
  • Importierte BWF-Audiodatei hatte verschobene In- und Out-Punkte
  • Schlechte Erkennung der Halbbildreihenfolge beim Import von D10-Medien, die von K2 oder FCP erzeugt wurden
  • Das Ersetzen von Proxy-Material durch hochauflösende Daten funktionierte nicht, wenn P2 oder XDCAM Proxy-Material bearbeitet wurde
  • Farbkonvertierungsfehler bei der Konvertierung in Sony 709 (800) im Modul Primärfarbkorrektur
  • EDIUS verweigert den Import von MXF-Dateien mit nicht ausgefülltem Parameter Essence Container Universal für Audioclips
  • Gelegentliches Einfrieren des Programms bei der Wiedergabe von DCI 4K-Dateien im H.264-Format


Korrekturen in Version 8.51.2125 - Mync (integrierte Version)

  • Im Modus "Thumbnail" (Miniaturansicht) war es nicht möglich, einen Clip auszuwählen
  • Mync zeigte einen JPEG-Clip nicht an, wenn nicht unterstützte RAW-Daten importiert wurden
  • Die Sequenzlänge wurde nach dem Einstellen der Bildrate für Standbildsequenzen unerwartet geändert
  • Das Mync-Fenster wurde dem EDIUS-Fenster überlagert, wenn der Befehl "In Mync anzeigen" in EDIUS aktiviert wurde
  • Clips wurden in der falschen Reihenfolge platziert, nachdem eine Operation zum Entfernen eines Clips aus dem Storyboard rückgängig gemacht wurde
  • Mync zeigte den falschen Standort an, nachdem man auf das Symbol "Google Maps öffnen" im Metadaten-Panel geklickt hatte
  • Ein versteckter Clip kann in ein Verzeichnis kopiert werden


EDIUSfix 8.51.2215

  • Fehlerhafte Behandlung des ETl2-Formats im QuickTitler-Modul behoben
  • Mync konnte einen Clip nicht auf YouTube hochladen


Grass Valley EDIUS