What SSDs should I use with the Blackmagic Production Camera 4K (November 2016)

Zertifizierte Discs für Blackmagic Production Camera 4K (November 2016). Wenn ein Datenträger hier nicht aufgeführt ist, bedeutet das nicht, dass er nicht für Videoaufnahmen geeignet ist, sondern nur, dass er nicht von der Firma zertifiziert wurde. Blackmagic Design

Die folgenden SSDs werden für die Aufnahme von 4K-RAW- und ProRes-Videos empfohlen:

  • Angelbird AV Pro 250 GB
  • Angelbird AV Pro 500 GB
  • Digistor 1 TB SSD 4K Professional Video Series (DIG-PVD1000, vorformatiert ExFat)
  • Kingston HyperX Savage 120 GB (SHSS37A/120G)
  • Kingston HyperX Savage 240 GB (SHSS37A/240G)
  • Kingston HyperX Savage 480 GB (SHSS37A/480G)
  • Kingston HyperX Savage 960 GB (SHSS37A/960G)
  • OWC 960 GB Mercury Extreme Pro 6G (OWCSSD7P6G960)
  • Samsung 256 GB 850 Pro (MZ-7KE256BW, Abstandshalter erforderlich)
  • Samsung 512 GB 850 Pro (MZ-7KE512BW, Abstandshalter erforderlich)
  • Samsung 1 TB 850 Pro (MZ-7KE1T0BW, Abstandshalter erforderlich)
  • Sandisk Extreme Pro 240 GB (SDSSDXPS-240G-G25)
  • Sandisk Extreme Pro 480 GB (SDSSDXPS-480G-G25)
  • Sandisk Extreme Pro 960 GB (SDSSDXPS-960G-G25)
  • Wise Cinema CMS-0240 240 GB


Die folgenden SSDs werden für die Aufnahme von 4K- und 1080-Videos im Apple ProRes (HQ) 422-Codec empfohlen

  • ADATA XPG SX900 256 GB (ASX900S3-256GM-C)
  • Angelbird 240 GB AV Pro
  • Angelbird 480 GB AV Pro
  • Digistor 240 GB SSD Professional Video Series (DIG-PVD240S, vorformatiert ExFat)
  • Digistor 480 GB SSD Professional Video Series (DIG-PVD480S, vorformatiert ExFat)
  • Intel 530 Serie 180 GB SSD (SSDSC2BW180A401)
  • Intel 530 Serie 240 GB SSD (SSDSC2BW240A401)
  • Kingston 240 GB HyperX 3K (SH103S3/240G)
  • Kingston 480 GB HyperX 3K (SH103S3/480G)
  • Kingston 240 GB SSDNow KC300 (SKC300S37A/240G)
  • Kingston 480 GB SSDNow KC300 (SKC300S37A/480G)
  • OWC 120 GB Mercury Extreme Pro 6G (OWCSSD7P6G120)
  • OWC 240 GB Mercury Extreme Pro 6G (OWCSSD7P6G240)
  • OWC 480 GB Mercury Extreme Pro 6G (OWCSSD7P6G480)
  • PNY CL4100 240 GB (SSD7SC240GCL4)
  • PNY CL4100 480 GB (SSD7SC480GCL4)
  • PNY Prevail 240 GB (SSD9SC240GCDA-PB)
  • PNY Prevail 480 GB (SSD9SC480GCDA-PB)
  • PNY XLR8 480 GB (SSD9SC480GMDA-RB)
  • Sandisk Extreme 240 GB (SDSSDX-240G-G25)
  • Sandisk Extreme 480 GB (SDSSDX-480G-G25)
  • Transcend 256 GB SSD370 (TS256GSSD370BM)
  • Transcend 512 GB SSD370 (TS512GSSD370BM)
  • Transcend 1 TB SSD370 (TS1TSSD370BM)
  • Transcend 256 GB SSD720 (TS256GSSD720)


Blackmagic CInema Production Camewra 4K

Über SSD-Geschwindigkeiten
Einige Modelle sind nicht in der Lage, Videos mit der vom Hersteller angegebenen Geschwindigkeit aufzunehmen. Dieses Manko ist auf die versteckte Datenkompression zurückzuführen, die das Laufwerk in die Lage versetzt, Daten mit höherer Geschwindigkeit aufzuzeichnen. Diese Komprimierung ist jedoch nur für bestimmte Dateitypen wirksam. Videos enthalten Rauschen und ähnliche Elemente, die sehr zufällig sind und nicht gut komprimiert werden können. Einige Discs können eine um bis zu 50 % niedrigere Aufzeichnungsgeschwindigkeit als die vom Hersteller angegebene haben und sind nicht für Echtzeit-Videoaufnahmen geeignet. In den meisten Fällen gilt dies für hochauflösende Aufnahmeformate. Sie können das Dienstprogramm Blackmagic Disk Speed Test verwenden, um SSDs zu testen. Diese Software simuliert die Videoaufzeichnung und liefert daher Ergebnisse, die dem realen Einsatz der Festplatte nahe kommen