Chaos Group releases Phoenix FD 3.0 for Autodesk 3ds Max

Die neue Version 3.0 des Phoenix FD Strömungssimulators für 3ds Max ist jetzt verfügbar! Das beliebte Dynamics-Plug-in wurde für die Animation von Wasser, Feuer und anderen Effekten entwickelt und wird von vielen Film- und Fernsehproduktionen verwendet: Seine Ergebnisse sind in Serien wie Game of Thrones und The Flash zu sehen. Die neue Version 3.0 enthält einen völlig neuen FLIP-Flüssigkeitssimulator und verbesserte Algorithmen zur Simulation von Rauch und Feuer. Das Ergebnis sind schnellere Berechnungen und realistischere Ergebnisse

Phoenix FD 3.0 für 3ds Max bietet neue, intuitive Steuerelemente, Voreinstellungen und eine GPU-beschleunigte Vorschau für bequemeres und schnelleres Arbeiten. Das neue Phoenix FD-Plug-in ist nahtlos in die Host-Anwendung integriert und rendert auch über das beliebte Chaos Group V-Ray-System

Phoenix FD 3.0 wird allen 2.0-Lizenzinhabern kostenlos angeboten, die neue Arbeitsplatzlizenz (beinhaltet eine Floating-User-Lizenz und eine Floating-Compute-Lizenz) kostet EUR 600. Zusätzliche Simulationslizenzen können für EUR 150/Lizenz bestellt werden

Phoenix FD 3.0 pro 3ds Max

Neue Phoenix FD 3.0-Funktionen für 3ds Max
Ozean-Simulator

  • Fähigkeit, eine unendliche Wasseroberfläche mit sich nicht wiederholenden Wellen zu erzeugen
  • Fließender Übergang zwischen prozeduralen Ozeanwellen und der Simulation von Wellen an der Küste

Neue Simulationsfunktionen

  • FLIP-Simulator für schnellere, realistische Simulationen von Wasserspritzern, Schaum, Nebel, Wellen usw.
  • Verbesserte Rauch- und Feuersimulatoren mit natürlichen Bewegungen und realistischen Details, ohne die Auflösung erhöhen zu müssen
  • Interaktive Simulationen, die miteinander interagieren
  • Möglichkeit, die Detailgenauigkeit und Auflösung einer bestehenden Simulation zu erhöhen, ohne ihre Form oder ihr Verhalten zu verändern
  • Möglichkeit, den Zeitablauf von Simulationen zu ändern, z. B. zu verlangsamen
  • Animierte Objekte, Texturen, Partikel usw. können jetzt als Emitter verwendet werden.
  • Neue Simulationskräfte, z. B. Wind, Kurve oder Oberflächenanziehung

Kompatibilität

  • Das Tool ist kompatibel mit den gängigen Anwendungen/Technologien Alembic, Krakatoa, Stoke MX und OpenVDB